Vor kurzem haben wir mit den Kindern beim Mittagessen gesprochen und wollten die Wünsche und Ängste hören. Es gab sehr viele lustige Kommentare der Kinder und auch den einen oder anderen mit einem tieferen Sinn. Unser ältester ist auch unser sensibelster Charakter. Regelmäßig fordert er seine Kuscheleinheiten abends und fordert gezielt seine exklusive Zeit mit den Eltern. Es ist schwer zu verstehen für ihn, wenn Stefan aus dem Home Office arbeitet und ja eigentlich zu Hause ist, warum er dann nicht auch mal mittags 2 Stunden Fussball spielen kann.Und das ganze ist natürlich nur so, weil wir diesen Lebensrhythmus anerzogen bekommen. Aber für Kinder ist es anscheinend schwer zu verstehen. Wir werden mal beobachten wie sich das mit dem Alter ändert und ob mehr exklusive Zeit auf der Reise ebenfalls etwas bewirkt. Aber nun wollen wir Euch die Wünsche und Ängste nicht vorenthalten.

 

Julien:          Mit einem Raketenauto durch die Wüste fahren

Marie:           meine Hausaufgaben am Strand machen

Mathilda:     Pony reiten

Julien:          einmal im Schlafsack unter freien Sternenhimmel schlafen

Marie:           jeden Tag meiner Freundin eine Postkarte schicken

Katrin:          den ganzen Tag Flip Flops tragen

Julien:          einmal mit einem Wasserflugzeug fliegen

Marie:           Gesellschaftsspiele am Strand spielen

Katrin:          alle lokalen Gerichte probieren, wenn sie denn vegan sind

 

Und die Ängste 

Julien:          ich habe Angst vor Haien im Wasser

Marie:           ich habe Angst vor Erdbeben.

Wie geht das mit dem Reisen?

 

Woher kommt das Geld?

Was ist mit der Schule?

 

Wir sagen es Dir! Trag Dich jetzt ein.


Danke, schau bitte in Dein E-Mail Postfach (auch im Spam-Ordner)